Home » Faszinosum des Verborgenen: Der Harnstein und die (Re-)Prasentation des Unsichtbaren in der Urologie by Heiner Fangerau
Faszinosum des Verborgenen: Der Harnstein und die (Re-)Prasentation des Unsichtbaren in der Urologie Heiner Fangerau

Faszinosum des Verborgenen: Der Harnstein und die (Re-)Prasentation des Unsichtbaren in der Urologie

Heiner Fangerau

Published February 8th 2012
ISBN : 9783515100342
Paperback
142 pages
Enter the sum

 About the Book 

English summary: The (Re-) presentation of the unseen represents a classical problem of medicine, which even today has not lost its appeal. From the historical perspective, it reads as one of the central questions, to what extent the production andMoreEnglish summary: The (Re-) presentation of the unseen represents a classical problem of medicine, which even today has not lost its appeal. From the historical perspective, it reads as one of the central questions, to what extent the production and representation of medical knowledge are interdependent. Already the urological technology, which is numbered among the first medical subject areas to make the visible the invisible, lends itself here as a field of investigation. Following some preliminary theoretical considerations, this volume then deals with the representation of urinary stones, the conditions of their visualization and elimination as well as their representational forms in therapeutic context. In this way will the variety of attempts for representation and the power of image production be scrutinized and discussed for an, until now, little observed pathological object: the urological stone and its sensible appearance. German description: Die (Re-)Prasentation des Unsichtbaren stellt ein klassisches Problem der Medizin dar, das bis heute nicht an Anziehungskraft verloren hat. Aus historischer Perspektive lautet dabei eine der zentralen Fragen, inwiefern sich Produktion und Darstellung medizinischer Erkenntnis wechselseitig durchdringen. Gerade die urologische Technik, die zu den ersten medizinischen Gegenstandsbereichen zahlt, die das Unanschauliche anschaulich gemacht haben, bietet sich hier als Untersuchungsfeld an.Nach einigen theoretischen Vorueberlegungen werden in diesem Band Darstellungsformen von Harnsteinen, die Bedingungen ihrer Sichtbarmachung und Entfernung sowie zuletzt ihre Reprasentationsformen im therapeutischen Kontext behandelt. Auf diese Weise wird die Vielfalt der Ansatze zur Bildgenerierung und die Macht der Bildproduktion an einem bisher in diesem Zusammenhang wenig beachteten pathologischen Objekt, den Harnsteinen und ihrer versinnlichten Anschauung, in Augenschein genommen und diskutiert.